Ratingen-Homberg, ev. Christuskirche

Homberg Anreisser

Die Orgel der Fa. Koch & Höhmann aus dem Jahre 1912 bildet eine Einheit mit Altar und Kanzel an der Ostwand des Gotteshauses. Dies ist vermutlich auch der Grund, dass sie bei dem Neubau der zweiten Orgel auf der gegenüberliegenden Empore unberührt geblieben ist.

Dieser glückliche Umstand macht es jedoch möglich, die original erhaltene Orgel mit ihrem spätromantischen Klangbild nun zu restaurieren und im Originalzustand der Nachwelt zur Verfügung zu stellen.

Das System der Orgel basiert auf Registerkanzellenladen mit Scheibenventilen und rein pneumatischer Spiel- und Registertraktur. Dieses Ladensystem ist mit Kegelladen aus dieser Epoche vergleichbar. Die Windladenkörper weisen erhebliche Trocknungsrisse auf. 

Das Pfeifenwerk ist bis auf einige kleine Veränderungen ebenfalls original erhalten, jedoch müssen 47 Pfeifen (verteilt über verschiedenen Register) rekonstruiert werden, da sie nicht mehr vorhanden sind.

Im Nebenraum auf der Orgelempore befinden sich der Doppelfaltenbalg mit Schöpfvorrichtung (ein großer Keilschöpfer mit Fußhebel) und der dazugehörige Winderzeuger. Leider konnten wir vor dem Ausbau die Orgel nicht mehr anspielen, da zum einen der Winderzeuger nicht mehr angeschlossen war und zum anderen der Kanal zwischen Balg und Orgel derart stark gerissen war, das selbst mit Hilfe der Schöpfbalgs keine ausreichender Winddruck aufgebaut werden konnte.

Spieltisch und Gehäuse zeigen die üblichen Gebrauchsspuren, wie abgegriffene Kanten oder stilfremde und unschön angebrachte elektrische Vorrichtungen.

Sämtliche inneren Orgelteile sind zur Zeit ausgebaut und werden nun in unseren Werkstätten in Hellenthal restauriert. Die Fertigstellung ist für den Herbst 2017 geplant.

 

 Prospekt vor

Orgelprospekt vor der Restaurierung

  Disposition  pdf

 

 

 einige Impressionen aus der Restaurierungsphase

 

 

Pfeifenwerkstatt 2

Das fehlende Pfeifenwerk ist bereits rekonstruiert und größtenteils fertig restauriert

 

Pfeifenwerkstatt 3

 

Membranenleisten 1

Sämtliche Ledermembranen müssen erneuert werden

 

 

Registgerbaelge 2

Die Registerbälge sind für die Neubelederung vorbereitet

 

 

Pfeifenwerkstatt 4

Sämtliche Pfeifenkörper werden rundiert

 

 

Registerbaelge 1

Das Leder der Registersteuerbälge zerfällt regelrecht

 

 

Pfeifenwerkstatt 1

Das Pfeifenwerk ist in der Pfeifenwerkstatt angekommen

 

 

 

Ausbau 2

Die Gehäusefront bleibt vor Ort

 

 

Ausbau 1

Der Ausbau hat begonnen

 

 

Balg vor

Der große Doppelfaltenbalg

 

 

Orgel innen vor

 

 

Pneumatik vor

Blick von hinten auf den Spieltisch

 

 

Spieltisch vor

Der Spieltisch vor der Restaurierung